Pilz - und Lebensmittelkontrolle

Lebensmittelkontrolle

Die Lebensmittelkontrolle will Konsumenten vor Lebensmitteln schützen, welche die Gesundheit gefährden.

Die Lebensmittelkontrolle will zudem den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln sichern und den Konsumenten von der Einnahme von gesundheitsgefährdenden Lebensmitteln abhalten.

Die Kontrollen in Betrieben welche Lebensmittel herstellen, behandeln, lagern, transportieren oder abgeben, erfolgen in der Regel unangemeldet.

Die Lebensmittelkontrollstelle inspiziert und kontrolliert auch regelmässig die Trinkwasserversorgungen der Einwohnergemeinde Lengnau BE.

Die Prüfung der Baugesuche von Lebensmittel- und Gastgewerbebetrieben erfolgt in Zusammenarbeit mit den zuständigen Bauherren, den Baupolizeiorganen der Einwohnergemeinde Lengnau BE und dem Regierungsstatthalteramt Biel/Bienne.

Bei Fragen rund um die Lebensmittelkontrolle steht Ihnen der kantonale Lebensmittelkontrolleur gerne zur Verfügung:

Kantonales Laboratorium
Lebensmittelkontrolle
Muesmattstrasse 19
3012 Bern

Telefon 031 633 11 11
E-Mail

Pilzkontrolle

Ausführliche Informationen finden Pilzsammler und Sammlerinnen auf der Website der Schweizerischen Vereinigung amtlicher Pilzkontrollorgane.

Die Pilzkontrollstelle der Einwohnergemeinden Lengnau BE und Pieterlen ist während der Pilzsaison zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mittwoch
17.00 – 18.00 Uhr

Samstag
17.00 – 18.00 Uhr

Sonntag
17.00 – 18.00 Uhr

Militärküche beim Feuerwehrmagazin
im Winkel 6
2543 Lengnau BE

Die Pilzsammler werden gebeten, die Pilze sauber geputzt, aber noch ungerüstet, zur Kontrolle zu bringen.

Pro Tag und Person dürfen nicht mehr als 2 kg Pilze gesammelt werden (Art. 23 der Naturschutzverordung des Kantons Bern).

Mehr zum Thema

Pilzkontrolle 2022