Häufige Fragen

Abfall

Wo und wie kann ich meinen Abfall entsorgen?

Die Kehrichtabfuhr erfolgt jeden Donnerstag. Die Kehrichtsäcke sind in die zugeteilten Container oder Unterflurcontainer zu werfen. Es dürfen nur die offiziellen Kehrichtsäcke (grau mit grünem Aufdruck) der Gemeinde Lengnau verwendet werden.

Das Sperrgut ist gebündelt an den Standorten bereit zu stellen, wo die Spezialabfuhren (Altglas, Grünabfuhr, Weissblech, Alteisen, Papier und Karton) abgeholt werden. Das Sperrgut nicht in die Container oder Unterflurcontainer werfen.

Die Abfuhrdaten können Sie dem Abfuhrkalender entnehmen.

Verkauf Lengnauer Kehrichtsäcke / Sperrgut- und Bündelmarken

Angaben zu den Verkauffstellen für Kehrrichtsäcke und Marken finden Sie auf der Seite „Wie entsorge ich was?“.

Preise (Kehrichtsäcke / Sperrgutmarke)

Angaben zu Preisen finden Sie auf der auf der Seite „Wie entsorge ich was?“.

Sperrgutmarken
Sperrgut bis zu einem Maximalgewicht von 25 kg pro Einheit wird mitgenommen, wenn es mit einer blauen Gebührenmarke von CHF 5.05 pro Stück versehen ist. Die Gebührenmarken können einzeln oder in einem Bündel à 10 Stück zum Preis von CHF 50.50 bezogen werden.

Grüngut
Das Grünmaterial wird nur abgeführt, wenn das entsprechende Gefäss die erforderliche Gebührenmarke trägt. Die Gebührenmarken können Sie bei der Finanzabteilung Lengnau beziehen.

Angaben zu den zugelassenen Gefässtypen finden Sie auf der auf der Seite „Wie entsorge ich was?“.

Äste können gebündelt mit einer Bündelmarke (pro Stück CHF 2.70 oder 10 Stück CHF 27.00) versehen bereitgestellt werden (bis höchstens 1,5 m Länge und 25 kg Gewicht). Die jährlichen Grünabfuhrgebühren werden jeweils vierteljährlich per Rechnung erhoben.

Mehr Informationen:

Abfallentsorgung

Ausweise & Dokumente

Wer ist im Kanton Bern für Beglaubigungen auf Formularen zuständig?

Im Kanton Bern dürfen die Einwohnergemeinden keine Beglaubigungen vornehmen, auch wenn das oft so auf den Formularen steht. Sie müssen sich an einen Notar wenden.

Wie kann ich einen Strafregisterauszug bestellen?

Privatpersonen können ihren Strafregisterauszug online unter www.e-service.admin.ch oder am Postschalter bestellen. Die Kosten betragen CHF 20.00 pro Auszug.

Am Postschalter werden Ihre Daten elektronisch erfasst und dem Schweizerischen Strafregister übermittelt, das Ihnen den Auszug per A-Post zuschicken wird.

Wie kann ich einen Betreibungsregisterauszug bestellen?

Für Personen mit Wohnsitz in Lengnau ist das Betreibungsamt Seeland, Dienststelle Biel/Bienne zuständig.

Mehr Informationen
Betreibungsamt Seeland, Dienststelle Biel/Bienne

Wo kann ich eine Identitätskarte beantragen?

Für die Ausstellung von Identitätskarten sind sieben kantonale Ausweiszentren (Bern, Biel, Courtelary, Interlaken, Langnau, Langenthal und Thun) zuständig. Eine Vorsprache im Ausweiszentrum ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Terminreservation
www.schweizerpass.ch

oder per Telefon 031 635 40 00

Öffnungszeiten Callcenter
Montag bis Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr / 13.00 – 16.00 Uhr

Mehr Informationen finden Sie hier:
https://www.pass-id.sid.be.ch/de/start/themen/ausweiszentren.html

Baugesuche & Baubewilligungen

Wie muss ich ein Baugesuch einreichen?

Seit dem 01.03.2022 können Baugesuche nur noch elektronisch eingereicht werden. Das Ausfüllen von eBau funktioniert ähnlich wie das Ausfüllen der Steuererklärung mit TaxMe. Sie erfassen Ihr Gesuch online und laden die erforderlichen Unterlagen hoch. Über www.be.ch/ebau gelangen Sie auf die kantonale Plattform.

Bis zur Anpassung der gesetzlichen Vorgaben (ca. im Jahr 2025) müssen der Bau- und Werkabteilung Lengnau die elektronisch eingereichten Gesuchsunterlagen, Projektpläne und Situationsplan mit Unterschrift des Geometers mit Eigentümerverzeichnis zwingend auch zweifach ausgedruckt und unterschrieben sowie das generierte Baugesuchsformular ausgedruckt und unterschrieben zugestellt werden.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Fristen erst laufen, wenn die Unterlagen inkl. Beilagen wie Situationsplan und Projektpläne (mit Originalunterschriften) in Papierform bei der Gemeinde sind.

https://www.bauen.dij.be.ch/de/start/baubewilligungsverfahren/eBau.html

Schule / KITA

Hat es in Lengnau eine Kita?

Ja, die KITA Balu befindet sich am Pappelweg und wird von der Einwohnergemeinde Lengnau BE geführt.

Mehr Informationen
Kindertagesstätte (KITA)

Wie ist die Schule Lengnau strukturiert? Gibt es eine Tagesschule?

Die Kinder werden in Lengnau über die verschiedenen Schulstufen an den Standorte Schulhaus Kleinfeld und Campus Dorf unterrichtet. Die Gemeinde verfügt über sechs Kindegärten, davon befinden sich vier im Campus Dorf und zwei am Mühleweg und an der Bürenstrasse.

Mehr Informationen
https://www.schule-lengnau.ch/

Die Tagesschule befindet sich an der Küpfgasse 10A im Campus Schulhaus Dorf. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 07.00 – 08.00 und 11.35 – 18.00 Uhr.

Mehr Informationen
https://www.schule-lengnau.ch/betreuung/

Sonstiges

Tiere

Muss mein Hund bei der Gemeinde angemeldet werden? Wie viel kostet die Hundetaxe?

Ja, alle Hunde müssen bei der Einwohnergemeinde Lengnau angemeldet und registriert werden. Wir bitten Sie, die Anmeldung Hundekontrolle anhand des AMICUS-Eintrages, resp. des Hundebüchleins (sofern noch nicht im AMICUS) auszufüllen und damit am Schalter der Präsidialabteilung Lengnau vorzusprechen.

Alle Hundehalter*innen, deren Hund am Stichtag 1. August 6 Monate alt ist, erhalten im August eine Rechnung für die Hundetaxe. Sobald der Hund registriert ist, erfolgt die Rechnungsstellung der Hundetaxe jährlich automatisch.

Hundetaxe
Die ordentliche Taxe beträgt CHF 100.00 bzw. CHF 50.00 für den 1. Hund, dessen Halter*in vor dem 1. August AHV/IV-Rentner*in war (jeder weitere Hund CHF 100.00). Hunde, die am 1. August noch nicht 6 Monate alt sind, bleiben für das laufende Jahr taxfrei.

Umzug / Wegzug / Zuzug

Was muss ich bei einem Wegzug machen?

Sie können Ihren Wegzug über den eUmzugCH melden, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind.

Persönliche Abmeldung (wenn kein eUmzugCH möglich / gewünscht)
Der Wegzug ist innerhalb von 14 Tagen am Schalter der Einwohner- und Fremdenkontrolle Lengnau zu melden.

Bei Schweizerinnen und Schweizern benötigen wir zur Abmeldung folgende Unterlagen / Angaben:

  • Niederlassungsschein(e)
  • Neue Wohnadresse
  • Bei Wegzug ins Ausland Zustelladresse in der Schweiz

Bei ausländischen Staatsangehörigen benötigen wir zur Abmeldung folgende Unterlagen / Angaben:

  • Ausländerausweis(e)
  • Neue Wohnadresse
  • Bei Wegzug ins Ausland Zustelladresse in der Schweiz

Was muss ich bei einem Umzug innerhalb der Gemeinde beachten?

Sie können Ihren Umzug innerhalb der Gemeinde über den eUmzugCH melden, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind.

Persönliche Meldung (wenn kein eUmzugCH gewünscht)
Der Umzug ist innerhalb von 14 Tagen der Einwohner- und Fremdenkontrolle Lengnau telefonisch oder persönlich am Schalter zu melden. Bei ausländischen Staatsangehörigen benötigen wir den neuen Mietvertrag.

Was muss ich bei einem Zuzug nach Lengnau BE machen?

Antwort: Sie können Ihren Zuzug über den eUmzugCH melden, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind.

Persönliche Anmeldung am Schalter (wenn kein eUmzugCH möglich / gewünscht)
Die Anmeldung hat persönlich und innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Das Anmeldeformular für Schweizerinnen und Schweizer oder Anmeldeformular für ausländische Staatsangehörige ist ausgefüllt und mit den verlangten Unterlagen / Dokumenten bei der persönlichen Anmeldung am Schalter der Einwohner- und Fremdenkontrolle Lengnau vorzulegen.

Mehr Informationen
Zuzug

Verkehr / Parkkarten

Ich wohne in Lengnau und möchte mein Auto parkieren. Wie kann ich in Lengnau parkieren? Wo kann ich eine Parkkarte bestellen? Was für Parkkarten gibt es?

Auf den Gemeindestrassen sind Parkplätze, vorwiegend blaue Zone, markiert.

An einzelnen Standorten sind weisse Parkfelder mit Parkscheibenpflicht und maximaler Parkierungsdauer von vier Stunden markiert. Wenn Sie in einem Parkzonenbereich (blaue Zone und öffentliche Parkplätze) mit zeitlich beschränkter Parkdauer eine Dauerparkierung beanspruchen möchten, ist das Gesuch für die Ausstellung einer Parkkarte auszufüllen und mit einer Kopie Ihres Fahrzeugausweises bei der Präsidialabteilung Lengnau einzureichen.

Mit der Parkkarte „A“ (für Anwohner, Betriebe, Gäste, temporär Tätige) können Sie Ihr Fahrzeug auf dem gesamten Gemeindegebiet auf den Parkplätzen der blauen Zone sowie auf weissen Parkfeldern die entsprechend signalisiert sind (mit Parkkarte „A“ unbeschränkt) abstellen. Auf gelben und weissen Parkfeldern ohne entsprechenden Hinweis ist die Parkkarte nicht gültig.

Wenn Sie unbeschränkt parkieren wollen, müssen Sie bei der Präsidialabteilung Lengnau eine Parkkarte Parkkarten für die blaue Zone beziehen.

Weiterführende Informationen zu Parkkarten und Gebühren finden Sie auf der Seite „Parkkarten“

Die Wochen-, Monats- und Jahreskarten sind datiert und werden auf eine bestimmte Kontrollschild-Nummer ausgestellt und sind nicht übertragbar. Die Tageskarten sind undatiert als Rubbelkarten erhältlich. Datierte Tagesparkkarten können auch ausserhalb der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Lengnau bei den Parkuhren in der Begegnungszone und beim Dorfplatz (Gemeindehaus) bezogen werden.

Die Parkkarte gibt keinen Anspruch auf einen freien Parkplatz.

An verschiedenen Standorten sind gebührenpflichtige weisse Parkplätze signalisiert. Bis 30 Minuten parkieren ist gratis (Wichtig: Parkuhr auch für die Gratiszeit bedienen). Bei diesen Parkplätzen können Sie nicht mit der Parkkarte unbeschränkt parkieren.

Mehr Informationen
Parkkarten

Verwaltung

Hat die Gemeinde eine Telefonnummer für Notfälle übers Wochenende und an Feiertagen?

Ja, die Einwohnergemeinde Lengnau BE hat übers Wochenende und an Feiertagen folgende Notfall-Telefonnummer:

Tel. 032 654 71 70

für Todesfälle, Störungen im Bereich Elektrizität und Wasser usw.

Werkhof

Was kann ich beim Werkhof entsorgen und wann?

Im Werkhof Lengnau, Rolliweg 3 können Sie während den Öffnungszeiten am Donnerstag von 16.30 – 18.00 Uhr und Freitag von 14.00 – 16.00 Uhr folgendes entsorgen:

  • Bauschutt in kleinen Mengen bis 100 Liter (Backsteine, Steine, Keramik, Fensterglas/Flachglas)
  • Boiler gegen eine Gebühr
  • Gifte / Lösungsmittel in kleinen Mengen (Gifte, Säuren, Lösungsmittel, Medikamente, Quecksilber, Laugen, Reinigungsmittel, Farbresten) in den Originalgefässen mit Angabe des Inhalts
  • Öl (Motorenöl, Haushaltöl, Altöl, Speiseöl, Pommes Frites Öl)
  • Tierkadaver (verpackte tote Haustiere)