Naherholungsgebiet Leugene

Aktuell: Freiwillige gesucht! Nachweis Reptilien Leugene

Das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweiz für Amphibien und Reptilien und der Gemeindeverband Leugene möchten in der Leugene die „Ringelnatter“ nachweisen. Für dies werden Freiwillige gesucht, welche 1 bis 2 mal pro Woche Kontrollgänge durchführen.

Wichtig: Die Reptilien werden nicht gefangen oder berührt, höchstens fotografiert und es handelt sich bei der vorkommenden Schlangenart um die ungiftige Ringelnatter. Die Chancen sind gross, dass in diesem Gebiet Nachweise gelingen.

Sind Sie wetterrobust? Gerne an der Leugene unterwegs? Interessiert an Reptilien? Dann melden Sie sich beim Gemeindeverband Leugene.

Detaillierte Informationen finden Sie im Merkblatt.

Naherholungsgebiet Leugene

Ausbau und Renaturierung der Leugene sind abgeschlossen. Heute kann sich die Bevölkerung der Region über das neu entstandene Naherholungsgebiet erfreuen.

Die Leugene ist ein rund acht Kilometer langes, typisches Mittellandgewässer. Sie entspringt dem Jurasüdfuss aus zwei Karstquellen im Raum Bözingen, östlich von Biel. Der grösste Teil der Quellschüttung wird als Trinkwasser für die Stadt Biel verwendet. Das überschüssige Quellwasser entleert sich im freien Gefälle längs der Strasse Biel-Solothurn und bildet die Leugene.

Besonders für Tiere und Pflanzen ist die Leugene ein wertvoller und vielfältiger Lebensraum. SpaziergängerInnen entdecken spannende und überraschende Naturfenster, wo Amphibien, Reptilien, Libellen, Schmetterlinge sowie zahlreiche wild wachsende Pflanzen leben. Seit der Renaturierung nimmt die Artenvielfalt stets zu. Deshalb finden Schulklassen und andere Interessierte hier höchst interessante Aspekte des ökologischen Zusammenlebens.

Die angenehm begehbaren Spazierwege entlang der Leugene ermöglichen einfache Rundwanderungen, Radfahrten oder kleine Biketouren. Der Lebensraum Leugene ist von zuhause bequem zu Fuss oder mit dem Rad erreichbar. Er bietet Abwechslung und Erholung zu jeder Jahreszeit.

Lengnauer Wald

Der Wald bietet der Bevölkerung das ganze Jahr über Raum für Erholung und sportliche Aktivitäten. Der Lengnauer Wald gehört zum grössten Teil der Burgergemeinde Lengnau.

Der Wald ist Lebensraum von über 25‘000 Tier- und Pflanzenarten und ein bedeutender Trinkwasserspeicher. Im Wald gilt ein generelles Fahrverbot für Motorfahrzeuge. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Pflanzen und Tiere.

Unter „Mehr zum Thema“ finden Sie weitere nützliche Tipps für den Waldbesuch.

Kontakte für Fragen / Informationen

WaldSchweiz
Verband der Waldeigentümer
Rosenweg 14
4501 Solothurn

Telefon 032 625 88 70
Fax 032 625 88 99
Website

Burgergemeinde Lengnau
Burgerverwaltung
Oelestrasse 30
2543 Lengnau BE

Telefon 032 652 58 50
Fax 032 653 23 28
Website

Mehr zum Thema

Gartenabfälle schaden der Waldgesundheit
Asthaufen sind kein Littering
Was man im Wald darf und was nicht
Grillieren Sie die Wurst und nicht den Wald!