Tag gegen Lärm vom 27.04.2022: "Laut ist out" – Wenn Lärm die Ruheoase stört

Kaum wird es Frühling, kommt Leben in den Garten – und damit leider auch der Lärm. Es wird gemäht, geschnitten und gehäckselt. Dass Lärm stört und auch krank machen kann, geht dabei oft vergessen.

Am "Tag gegen Lärm" vom 27. April 2022 startet die neue Kampagne, die in diesem Jahr auf lärmige Gartenarbeit fokussiert. Daher wird am Samstag, 30. April 2022 zu einem "lärmfreien Gartentag" aufgerufen. Denn viele Arbeiten im Garten lassen sich auch lärmfrei erledigen, und zwar von Hand. Das ist leise, schont die Umwelt und ist gesund.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lärm.ch/2022

Medienmitteilungzum "Tag gegen Lärm" vom 27. April 2022 inkl. einer Liste mit Auskunftspersonen für Medienschaffende

Plakat "leise gärtnern"
Plakat "mehr geniessen"
 

Seit 2005 nimmt die Schweiz aktiv am "Internationalen Tag gegen Lärm" teil. Die Trägerschaft setzt sich zusammen aus: Cercle Bruit (Vereinigung kantonaler Lärmfachstellen), Schweizerische Gesellschaft für Akustik, Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz, Lärmliga Schweiz. Unterstützt wird die Trägerschaft vom Bundesamt für Umwelt BAFU und vom Bundesamt für Gesundheit BAG.