Werkleitungen Mühleweg werden erneuert

Der Gemeinderat verfolgt seit geraumer Zeit das Ziel, im Sinne der Nutzung von Synergien, den Bau der gemeindeeigenen Werkleitungen mit anderen Werken zu koordinieren. Weil der Wärmeverbund die Erschliessung des Mühleweges angeht, sollen die sanierungsbedürftigen Werkleitungen der Gemeinde (Wasser, Abwasser und Elektro) erneuert werden.

Weil der Wärmeverbund im im Mühleweg einen erheblichen Werkleitungsbau vorsieht, wurden Leitungen der übrigen Werke auf ihren Zustand hin überprüft.

Das Elektrotrassee besteht noch aus einem Elektrostammkabel, ab welchem die einzelnen Liegenschaften angeschossen sind. Dies entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik und es sind keine Leistungserhöhungen möglich. Durch den Ersatz und dem sternförmigen Anschliessen der Liegenschaften ab Kabelverteilkabinen kann die Versorgungssicherheit erhöht werden.

Die Trinkwasserleitung ist in sanierungsbedürftigem Zustand und muss laufend repariert werden. 

Die Schmutz- und Meteorwasserkanalisation kann mittels Inliner saniert werden. Im Grausteinweg wurde 2020 eine Meteorwasserleitung erstellt. Diese wird an der neu geplanten Meteorwasserleitung im Mühleweg angeschlossen, wodurch das saubere Wasser an jene im Wildigässli abgeleitet werden kann. Das Meteorwasser gelangt so in den Dorfbach.

Die Gesamtkosten für das Sanierungsprojekt belaufen sich Fr. 945 000.00. Das Geschäft wird dem Souverän im Juni 2021 zum Entscheid vorgelegt.